Bericht zum Schüler-Assessment 2016



30.07.2016

 

 

Vom 4.7.-15.7.2017 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b am Schüler-Assessment teil. Dieses ist ein Teil des Projekts „Optimierte Chancen für Jugendliche zur Stärkung und Förderung von Kompetenzen im Übergang zum Beruf“ (kurz: Opti) des AWO Kreisverbands Wismar. 

 

Das Schüler-Assessment dient dazu, allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, sich im Berufswahlprozess zu erproben und Stärken zu erkennen. Weiterhin werden Lerntechniken und soziale Verhaltensweisen erarbeitet. Unsere Schulsozialarbeiterin Beate Kahns begleitete die Teilnehmer als Assessor.

 

Während die Schülerinnen und Schüler – ob individuell, in Teams oder als ganze Klasse – verschiedene Stationen durchliefen, wo es um ihre Stärken, Logik, handwerkliches Geschick, Genderproblematik oder Teamfähigkeit ging, wurden sie von den Mitarbeitern der AWO (Fr. Riebschläger, Fr. Kelsch u.a.) unterstützt, beobachtet und beurteilt. 

 

Zu Beginn des Schuljahres 2016/17 erhalten die Teilnehmer in intensiven Auswertungsgesprächen einen individuellen Assessment-Bericht.

 

Abseits der Maßnahmen zur Berufsorientierung waren die Höhepunkte der Woche das gemeinsame Kochen sowie eine Drachenboot-Fahrt.

 

(Fr. Bellmann)

 


Schüler-Meinungen und Bilder zum Assessment:

"Ich fand es toll, dass es für jeden etwas dabei war!"

 

"Es war eine schöne Zeit, weil man immer etwas Cooles zu tun hatte."

 

"Am besten haben mir die Parcours gefallen."

 

"Die Betreuer waren super nett!"

 

"Das Drachenbootfahren hat sehr viel Spaß gemacht, weil die ganze Klasse zusammen paddeln musste."

 

"Ich verstehe mich jetzt besser mit meiner Klasse."

 

"Ich fand es sehr gut, weil man sich ausprobieren konnte."

Mehr Bilder findet ihr in unserer Galerie!